Evangelische Kirchengemeinde Hünfeld
Monatsspruch "Dezember 2018"
Da sie den Stern sahen, wurden sie hocherfreut.
Mt 2,10
Gottesdienste
::: Sonntag, den 16. Dezember 2018
10.00 Uhr Gottesdienst im Rahmen der Predigtreihe „Werte“ mit Pfarrer Jürgen Gossler zum Thema „Wahrheit“
::: Mittwoch, den 19. Dezember 2018
18.00 Uhr Adventsandachten
::: Heiligabend, 24. Dezember 2018
15.30 Uhr Familiengottesdienst
::: Heiligabend, 24. Dezember 2018
17.30 Uhr Christvesper für Erwachsene
::: Heiligabend, 24. Dezember 2018
22.00 Uhr Christmette mit Abendmahl
::: 1. Weihnachtstag, 25. Dezember 2018
10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl
::: 2. Weihnachtstag, 25. Dezember 2018
10.00 Uhr Gottesdienst
::: Silvester, 31. Dezember 2018
18.00 Uhr Jahresschlussgottesdienst
::: Neujahr, 1. Januar 2019
18.00 Uhr Ökum. Gottesdienst zu Beginn des neuen Jahres in der Klosterkirche
Gemeindebrief - Nov., Dez. 2018 Januar, Februar 2019
Themen und Inhalte im Überblick
3. von 11 Themen im Gemeindebrief - Nov., Dez. 2018 Januar, Februar 2019
Dritter Tauferinnerungsgottesdienst in der Stiftskirche
Am 9. September haben wir unseren dritten Tauferinnerungsgottesdienst gefeiert. Das Thema lautete diesmal „Wasser“. Jedes Kind brachte einen Wassertropfen aus Papier mit in den Gottesdienst, auf den es seinen Namen und das Datum der Taufe eingetragen hatte. Diese Tropfen wurden dann Teil einer großen Wolke.

Die Tauferinnerungskinder 2018

Im Gottesdienst haben wir gemeinsam über die Bedeutung des Wassers nachgedacht und verstanden, dass Wasser lebenswichtig für uns ist. Ohne Wasser gibt es kein Leben! Aus diesem Grund gibt es viele Geschichte in der Bibel, die an Brunnen spielen oder wo Wasser eine wichtige Bedeutung hat. Immer geht es dabei auch um Begegnungen zwischen Menschen, um Beziehungen, aber auch um die Bedeutung des Wassers für das menschliche Leben.

Vom Bild des Wassers aus haben wir uns der Geschichte von der samaritanischen Frau am Brunnen aus dem Johannesevangelium genähert. Dort bittet Jesus eine samaritanische Frau um Wasser. Aus religiösen Gründen dürfte er eigentlich gar nicht mit ihr sprechen, denn Samaritaner galten nach jüdischem Glauben als unrein. Aber wie so oft hat sich Jesus über diese Vorschriften hinweggesetzt. In dem Gespräch mit der Frau aus Samarien stellt Jesus sich selbst als Wasser des Lebens vor. Die Frau erlebt in der Begegnung mit Jesus, wie heilsam gute und freundschaftliche Beziehungen sind, und wie gut es tut, sich mit Jesus zu unterhalten, mit ihm in Beziehung zu sein.

Auch ihre Taufkerzen hatten die Kinder mitgebracht. Diese wurden im Laufe des Gottesdienstes erneut an der Osterkerze entzündet.

Die Bedeutung von Beziehungen haben wir im Anschluss an den Gottesdienst praktisch werden lassen, indem wir gemeinsam Würstchen gegessen und Limo und Wasser getrunken haben. Bei dieser Gelegenheit haben wir übrigens unsere neu angeschafften Festzeltgarnituren eingeweiht, für die wir einen Teil des diesjährigen freiwilligen Kirchgeldes verwenden möchten – siehe auch das diesem Gemeindebrief beiliegende Anschreiben.

Der Tauferinnerungsgottesdienst war ein rundum gelungenes Erinnerungsfest. Vielen Dank an alle kleinen und großen Besucher und auch an alle Helfer!
Pfarrer Stefan Remmert
Vorherige      1    2    3    4    5    6    7    8    9    10    11      Nächste
Bildquellen: Magazin Gemeindebrief 1.2015 und 1.2019, Privatfotos
Home  | Aktivitäten  | Gemeindebrief  | Geschichte unserer Gemeinde  | Sitemap  | Datenschutz  | Impressum
Copyright © 2005-2018 - Evangelische Kirchengemeinde Hünfeld