Evangelische Kirchengemeinde Hünfeld
Monatsspruch "Dezember 2017"
Durch die herzliche Barmherzigkeit unseres Gottes wird uns besuchen das aufgehende Licht aus der Höhe, damit es erscheine denen, die sitzen in Finsternis und Schatten des Todes, und richte unsere Füße auf den Weg des Friedens.
Lk 1,78-79
Gottesdienste
::: Mittwoch, den 20. Dezember 2017
19.00 Uhr Adventsandachten
::: Heiligabend, 24. Dezember 2017
15.30 Uhr Familiengottesdienst
::: Heiligabend, 24. Dezember 2017
17.30 Uhr Christvesper für Erwachsene
::: Heiligabend, 24. Dezember 2017
22.00 Uhr Christmette mit Abendmahl
::: 1. Weihnachtstag, 25. Dez. 2017
10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl
::: 2. Weihnachtstag, 26. Dez. 2017
10.00 Uhr Gottesdienst
::: Silvester, 31. Dezember 2017
18.00 Uhr Jahresschlussgottesdienst
::: Neujahr, 1. Januar 2018
18.00 Uhr ökumenischer Gottesdienst zu Beginn des neuen Jahres in der Klosterkirche
Festschrift - 150 Jahre Evangelische Kirchengemeinde Hünfeld
Inhalt der Festschrift
Der Besuchsdienstkreis für Seniorinnen und Senioren
Wer sind wir, was tun wir?

Die älteren Menschen aus unserer Gemeinde werden die eine oder andere von uns bereits kennen, denn wenn sie Geburtstag haben, kommen wir im Namen unserer Kirchengemeinde zu ihnen, um zu gratulieren und ihnen alles Gute und Gottes Segen zu wünschen.

Wir sind Mitglieder unserer Kirchengemeinde und wollen unsere Pfarrerin und unseren Pfarrer in diesem wichtigen Besuchsdienst unterstützen. Bei ca. 30 Geburtstagen im Monat ist es ihnen kaum möglich, alles allein zu bewältigen.

Unsere Pfarrerin und unser Pfarrer kommen Ihnen persönlich gratulieren, wenn Sie runde oder „halbrunde“ Geburtstage haben, beginnend mit dem 70. Lebensjahr. Und wenn Ihnen 90 Jahre und mehr geschenkt werden, schauen sie jedes Jahr bei Ihnen herein.

Wir vom Besuchsdienstkreis treten ab Ihrem 76. Lebensjahr in Aktion. Wir kommen sehr gern zu Ihnen, ist es doch eine Möglichkeit sich gegenseitig kennen zu lernen, Freuden und Nöte auszutauschen, Themen und Fragen anzusprechen, Hilfe anzubieten und zu vermitteln, wo es nötig ist, und manches mehr. Und dabei sind wir nicht nur Gebende. Durch die Begegnungen mit Ihnen und die ganz persönlichen Gespräche fühlen wir uns oftmals reich beschenkt. Auch für das Vertrauen und die Offenheit, die Sie uns entgegenbringen. Hierfür möchten wir einfach einmal „danke“ sagen.

Unser Besuchsdienstkreis begann vor über 30 Jahren. Einige, die damals mit angefangen haben, leben nicht mehr, neue sind hinzugekommen. So sind wir dankbar, dass dieser ehrenamtliche Dienst immer wieder weitergehen kann. Zurzeit umfasst unser Besuchsdienstkreis sieben Personen.

Es ist ein umfangreiches Betätigungsfeld, das uns obliegt. Unsere Geburtstagskinder wohnen nicht nur in der Kernstadt, sondern auch in den umliegenden Stadtteilen und den Ortsteilen der Gemeinde Nüsttal. Viele Wege werden da gelaufen und gefahren. Wind und Wetter spielen keine Rolle. Es ist einfach ein Dienst, den wir gern tun.



Wir gehen aber nicht nur zu unseren Geburtstagskindern, die noch zuhause oder bei ihren Kindern wohnen, sondern auch in die Seniorenwohnheime. Dort sind die Besuche besonders wichtig und willkommen. Die alten Menschen sind dankbar für jeden, der Zeit und ein offenes Ohr mitbringt.

Jedes Heim hat seine eigene Bezugsperson aus unserem Besuchsdienstkreis. So ist Frau Christel Klein für das Wohnstift Seniana zuständig, Frau Rosemarie Lätsch für das Seniorenwohnheim St. Ulrich und Frau Bärbel Leuchtmann für das Haus Bethanien. Sie begleiten und bereiten auch die Gottesdienste vor, die in jedem der Häuser einmal monatlich von unserer Pfarrerin oder unserem Pfarrer gehalten werden.

So ist das Aufgabengebiet unseres Besuchsdienstes breit gefächert. Es ist ein Dienst, der zwar viel Zeit in Anspruch nimmt, der aber viel Freude macht und den wir nicht missen möchten.

Bärbel Leuchtmann

Vorherige      1    2    3    4    5    6    7    8    9    10    11    12    13    14    15    16    17    18    19    20    21    22    23    24      Nächste
Wir danken allen Beteiligten für die Bereitstellung von Texten und Bildern. Unserer besonderer Dank gilt:
Jörg Bachmann (Kirchen, Gemeindehaus- und Gruppenaufnahmen), Ulla-Britta Becker (historische Postkartenmotive), Karl-Heinz Burghardt (Innenaufnahmen der Kirche), Annerose Drese (Blumenschmuck), Renate Ehmer (Frauenkreis Hessentag 2000), Bildagentur Wolfgang Habermehl (Luftbild), Stadtarchiv der Stadt Fulda (historisches Postkartenmotiv), D. Weinen (Jubiläumsbild des Ökumenischen Singkreises), Hartmut Winter (Weihnachtskrippe)
Home  |  Aktivitäten  |  Gemeindebrief  |  Geschichte unserer Gemeinde  |  Sitemap  |  Impressum
Copyright © 2005-2017 - Evangelische Kirchengemeinde Hünfeld