Evangelische Kirchengemeinde Hünfeld
Monatsspruch "Dezember 2017"
Durch die herzliche Barmherzigkeit unseres Gottes wird uns besuchen das aufgehende Licht aus der Höhe, damit es erscheine denen, die sitzen in Finsternis und Schatten des Todes, und richte unsere Füße auf den Weg des Friedens.
Lk 1,78-79
Gottesdienste
::: Mittwoch, den 20. Dezember 2017
19.00 Uhr Adventsandachten
::: Heiligabend, 24. Dezember 2017
15.30 Uhr Familiengottesdienst
::: Heiligabend, 24. Dezember 2017
17.30 Uhr Christvesper für Erwachsene
::: Heiligabend, 24. Dezember 2017
22.00 Uhr Christmette mit Abendmahl
::: 1. Weihnachtstag, 25. Dez. 2017
10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl
::: 2. Weihnachtstag, 26. Dez. 2017
10.00 Uhr Gottesdienst
::: Silvester, 31. Dezember 2017
18.00 Uhr Jahresschlussgottesdienst
::: Neujahr, 1. Januar 2018
18.00 Uhr ökumenischer Gottesdienst zu Beginn des neuen Jahres in der Klosterkirche
Festschrift - 150 Jahre Evangelische Kirchengemeinde Hünfeld
Inhalt der Festschrift
Kindergarten
Unser Kindergarten bietet Platz für 100 Kinder, die in vier Gruppen von acht Erzieherinnen betreut und gefördert werden.

Zurzeit sind dies Erika Kunkel-Lampa, Ludmila Kout, Heike Horn, Martina Trabert (hinten v.l.n.r.) und Alice Simon- Maul, Miriam Streit, Ursel Weppler (Leiterin) sowie Tanja Schüler (vorne v.l.n.r.). Ergänzt wird das Team der Erzieherinnen durch Ursula Jungclaus (Spracherzieherin) und Diana Lemnitz (Hauswirtschafterin).

Unsere Erziehungsarbeit richtet sich nach der Botschaft des Evangeliums von Jesus Christus. In einer Atmosphäre der Geborgenheit und des Vertrauens lernen die Kinder ihre Begabungen und Fähigkeiten im Spiel zu entdecken und zu entfalten. Christliche Werte wie Hilfsbereitschaft, gegenseitige Rücksichtnahme, Achtung vor den anderen und Übernahme von Verantwortung tragen zum harmonischen Miteinander in der täglichen Arbeit bei. Unsere religionspädagogische Arbeit zeigt sich im Besonderen:
  • Passend zum jeweiligen Themenplan werden biblische Geschichten erzählt, die durch passendes Liedgut ergänzt werden.
  • Beim Frühstück und Mittagessen beten wir, um so den Kindern die Bedeutung des Gebets nahe zu bringen.
  • Unsere Pfarrerin und unser Pfarrer besuchen uns, um Kontakt mit den Kindern und den Erzieherinnen zu pflegen.
  • Die Erzieherinnen nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil.
  • Eine Kollegin absolviert zurzeit eine religionspädagogische Langzeitfortbildung.
Unser Kindergarten ist eine altersgemischte Einrichtung mit Kindern von drei bis sechs Jahren. Es ist unser Auftrag durch Betreuung, Bildung und Erziehung zum Wohl des Kindes beizutragen sowie seine Entwicklung zu einer eigenständigen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu unterstützen.

Der Kindergarten ist von montags bis freitags von 7.30 bis 13.45 Uhr geöffnet. In der “Hasengruppe” treffen sich ab 7.30 Uhr alle Frühdienstkinder. Um 8.30 Uhr können alle Kinder in die jeweiligen Räume gehen, in denen sie spielen möchten. In dieser Phase, der sogenannten Freispielzeit, haben sie die Möglichkeit verschiedene Angebote zu nutzen.

  • In der Holzwerkstatt können sie sägen, bohren, hämmern usw.

  • Im Flur können sie ein Holzfahrzeug nutzen, das die Koordinationsfähigkeit fördert

  • ... oder eine Malstaffel, an der großflächig mit Wasserfarben gemalt werden kann.

  • Im Turnraum besteht die Möglichkeit, mit Schaumstoffsteinen zu bauen, zu spielen und sich zu bewegen. (Fünf Kinder können sich hier nach Absprache mit einer Erzieherin ohne Aufsicht aufhalten.)

Außerdem gibt es in jeder Gruppe neben Tischspielen, Puzzles und Malecken jeweils noch andere Schwerpunkte.

In der “Hundegruppe” befinden sich eine Leseecke und ein Einkaufsladen. In der “Hasengruppe” gibt es einen Bauteppich, auf dem die Kinder mit Holzbausteinen spielen können, aber auch eine Ruhezone zum Kuscheln und Entspannen. Die “Spatzengruppe” bietet Lego- und Duplosteine mit der Möglichkeit zum Bauen und Konstruieren und in der “Marienkäfergruppe” findet man eine Kinderküche sowie eine Schmink- und Verkleidungsecke (für Rollenspiele). Die Kinder können also in ihrer Freispielzeit selbst entscheiden wann, wo und mit wem sie spielen möchten.



Außerdem können sie auf dem Außengelände unter Aufsicht im Sand spielen, rutschen, den Kletterhang erklimmen, Dreirad und Roller fahren usw.

Am Montag ist der Turntag unserer Vorschulkinder. Eine ausgebildete Fachkraft leitet gezielte Übungen zur Bewegungserziehung der Kinder im Vorschulalter an. Die jüngeren Kinder aus den jeweiligen Gruppen können an den anderen Wochentagen zusammen mit ihren Erzieherinnen turnen.

In der Zeit von 8.30 bis 11.00 Uhr haben die Kinder die Möglichkeit im Frühstücksraum ihr Frühstück zu sich zu nehmen. Außerdem stehen hier Wasser und zwei Sorten Tee für die Kinder bereit.

Ab 11.00 Uhr begeben sich die Kinder in ihre Stammgruppen zu gemeinsamen Aktivitäten (z.B. Erzählen im Stuhlkreis, Vorschularbeit, Bilderbuchbetrachtung, Fingerspiele, Singen, Erarbeitung des neuen Themenplanes).

Die Kinder, die zur Mittagsversorgung angemeldet sind, gehen gegen 12.00 Uhr in den Frühstücksraum, um dort gemeinsam zu essen. Von 12.30 bis 13.45 Uhr treffen sich die Spätdienstkinder in der “Hasen”- bzw. “Hundegruppe”.

Kinder mit Sprachschwierigkeiten werden seit etwas mehr als einem Jahr an vier Tagen in der Woche durch ein spezielles Sprachprogramm gefördert, das von einer Fachkraft angeleitet wird.

Außerdem nehmen alle Vorschulkinder täglich an einer ca. 15 Minuten dauernden Sprachschulung teil. Das ist nach Aussage der Kinder schon „ein bisschen wie Schule“, aber es macht ganz viel Spaß.

Wie auf dem Schaubild zu ersehen ist, feiern wir in unserem Kindergarten auch gerne Feste.

Häufig orientieren sich diese Feste am Kirchenjahr.

Hervorzuheben sind:
  • Ostern: Vor Ostern sprechen wir mit den Kindern über den Leidensweg und die Auferstehung Jesu. Außerdem gibt es in den jeweiligen Gruppen Backtage für das gemeinsame Osterfrühstück.
  • Sommerfest: Unser jährliches S ommerfest beginnt traditionsgemäß mit einem Gottesdienst, der unter einem mit den Kindern erarbeitenden Motto steht. In diesem Jahr wird dies die „Arche Noah“ sein.
  • Erntedank: Vor dem Erntedankfest stehen Gespräche über den Umgang mit Nahrungsmittel und die Achtung vor diesen auf dem Programm. Den Abschluss bildet ein gemeinsames Erntedankessen in den Gruppen.
  • St. Martin: Am Martinstag werden nach einem Anspiel in den einzelnen Gruppen alle selbst gebastelten Laternen stolz hinter St. Martin hergetragen, der auf seinem Pferd den Martinsumzug anführt. Die Kinder singen Martinslieder, ein Martinsfeuer wird entzündet und Martinsmänner werden verteilt. Bei alkoholfreiem Punsch, Würstchen mit Brötchen und Brezeln klingt der Martinsabend aus.
  • Weltkindertag: An diesem Tag feiern Kinder zur gleichen Zeit auf der ganzen Welt unter einem bestimmten Thema gemeinsame Gottesdienste. Die Kinder gestalten diese Gottesdienste, die mit einem 5-minütigen Glockenläuten enden, aktiv mit.
  • St. Nikolaus: Vor dem Nikolaustag werden die Kinder mit der Lebensgeschichte des heiligen Nikolaus sowie einigen Legenden vertraut gemacht, die sich um seine Person ranken. Am Nikolaustag selbst kommt dann „der Nikolaus persönlich“ in unseren Kindergarten. Kleine Lieder und Gedichte werden ihm zu Gehör gebracht, ehe er seine Gaben verteilt.
  • Weihnachten: In unserem Weihnachtsgottesdienst singen die Kinder ihre erlernten Weihnachtslieder, zeigen z. B. einen Lichtertanz, und die Vorschulkinder führen mit viel Enga gement ein zuvor eingeübte Krippenspiel auf. Nach dem Gottesdienst sind dann alle Erwachsenen und Kinder in das Gemeindehaus zu einer kleinen Weihnachtsfeier bei Kaffee und Tee sowie Plätzchen und Kuchen eingeladen.
Außerdem gibt es noch viele andere Feste, zum Beispiel:



  • Grillfeste: Für eine leckere Bratwurst vom Grill lassen die Kinder alles stehen und liegen. Geduldig wird in einer langen Reihe auf die Wurst gewartet.
  • Fußballfest: Sogar bei der Fußballweltmeisterschaft waren wir mit selbstgestalteten Trikots mit dabei.
  • Geburtstage: Ganz groß werden diese bei uns mit leckerem Kuchen, Liedern und Spielen gefeiert. Natürlich darf auch ein Geschenk nicht fehlen.


Möchten Sie gerne einmal unseren Kindergartenalltag live erleben, dann sind Sie herzlich eingeladen uns zu besuchen.
Alice Simon-Maul
Miriam Streit

Vorherige      1    2    3    4    5    6    7    8    9    10    11    12    13    14    15    16    17    18    19    20    21    22    23    24      Nächste
Wir danken allen Beteiligten für die Bereitstellung von Texten und Bildern. Unserer besonderer Dank gilt:
Jörg Bachmann (Kirchen, Gemeindehaus- und Gruppenaufnahmen), Ulla-Britta Becker (historische Postkartenmotive), Karl-Heinz Burghardt (Innenaufnahmen der Kirche), Annerose Drese (Blumenschmuck), Renate Ehmer (Frauenkreis Hessentag 2000), Bildagentur Wolfgang Habermehl (Luftbild), Stadtarchiv der Stadt Fulda (historisches Postkartenmotiv), D. Weinen (Jubiläumsbild des Ökumenischen Singkreises), Hartmut Winter (Weihnachtskrippe)
Home  |  Aktivitäten  |  Gemeindebrief  |  Geschichte unserer Gemeinde  |  Sitemap  |  Impressum
Copyright © 2005-2017 - Evangelische Kirchengemeinde Hünfeld