Evangelische Kirchengemeinde Hünfeld
Monatsspruch "November 2018"
Und ich sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, von Gott aus dem Himmel herabkommen, bereitet wie eine geschmückte Braut für ihren Mann.
Offb 21,2
Gottesdienste
::: Buß- und Bettag, 21. Nov. 2018
19.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst in der Ev. Stiftskirche
::: Totensonntag, 25. Nov. 2018
19.00 Uhr Gottesdienst mit Verlesung der Namen der im vergangenen Kirchenjahr verstorbenen Gemeindemitglieder
::: 1. Sonntag im Advent, 2. Dez. 2018
10.00 UIhr Gottesdienst mit Eröffnung der 60. Aktion „Brot für die Welt“, mitgestaltet vom Chor „Gospel of Joy“
::: Mittwoch, den 5. Dezember 2018
18.00 Uhr Adventsandachten
::: Mittwoch, den 12. Dezember 2018
18.00 Uhr Adventsandachten
::: Sonntag, den 16. Dezember 2018
10.00 Uhr Gottesdienst im Rahmen der Predigtreihe „Werte“ mit Pfarrer Jürgen Gossler zum Thema „Wahrheit“
::: Mittwoch, den 19. Dezember 2018
18.00 Uhr Adventsandachten
::: Heiligabend, 24. Dezember 2018
15.30 Uhr Familiengottesdienst
::: Heiligabend, 24. Dezember 2018
17.30 Uhr Christvesper für Erwachsene
::: Heiligabend, 24. Dezember 2018
22.00 Uhr Christmette mit Abendmahl
::: 1. Weihnachtstag, 25. Dezember 2018
10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl
::: 2. Weihnachtstag, 25. Dezember 2018
10.00 Uhr Gottesdienst
::: Silvester, 31. Dezember 2018
18.00 Uhr Jahresschlussgottesdienst
::: Neujahr, 1. Januar 2019
18.00 Uhr Ökum. Gottesdienst zu Beginn des neuen Jahres in der Klosterkirche
Festschrift - 150 Jahre Evangelische Kirchengemeinde Hünfeld
Inhalt der Festschrift
Zum Geleit
Liebe Leserinnen und Leser,

“Aller Anfang ist schwer.” Dieses Sprichwort gilt auch im Blick auf die Geschichte unserer Gemeinde. Viele Schwierigkeiten waren zu überwinden, bis am Pfingstsonntag des Jahres 1857 in der katholisch geprägten Stadt Hünfeld der erste evangelische Gottesdienst gefeiert werden konnte. Doch diese Feststellung ist nicht etwa im Sinne eines „Blicks zurück im Zorn“ zu verstehen. Im Gegenteil: Die Tatsache, dass an die Stelle konfessioneller Auseinandersetzungen in unserer Stadt längst eine intensive ökumenische Zusammenarbeit getreten ist, ist Grund zu Freude und Dankbarkeit.

Die vorliegende Festschrift bietet nach Grußworten von Repräsentanten des geistlichen und weltlichen Lebens zunächst einen Rückblick auf die Geschichte unserer Gemeinde von ihrer Gründung bis zur Jahrtausendwende. Verfasst wurde dieser Rückblick von Pfarrerin i.R. Renate Ziegler, die unsere Gemeinde über mehr als 30 Jahre hinweg geleitet und damit selbst ein Stück Kirchengeschichte vor Ort geschrieben hat. Für ihre Mitarbeit an dieser Festschrift und ihr Engagement (nicht nur) im Rahmen unserer Jubiläumswoche sagen wir herzlichen Dank.

Ergänzt wird dieser geschichtliche Rückblick durch eine Betrachtung, die vor allem die Entwicklungen und Veränderungen aufzeigt, die sich in den vergangenen sieben Jahren in unserer Gemeinde vollzogen haben. Insofern schlägt diese Betrachtung die Brücke zum gegenwärtigen Gemeindeleben.

Das Leben unserer Gemeinde im Jubiläumsjahr wird in den Artikeln über die verschiedenen Gruppen und Einrichtungen dargestellt, die es zurzeit in unserer Gemeinde gibt. Für den Einblick in die Vielfalt und Lebendigkeit unserer Gemeindearbeit, den diese Artikel vermitteln, sei allen Autorinnen und Autoren herzlich gedankt.

Besonderer Dank gebührt schließlich unserer Pfarramtssekretärin, Frau Katja Bachmann, die durch ihre konstruktiven Vorschläge maßgeblich an der Entstehung dieser Festzeitschrift beteiligt war, sowie ihrem Ehemann Jörg Bachmann, der in Zusammenarbeit mit seiner Frau das Layout erstellt hat.

Wir hoffen, dass die Beiträge dieser Festzeitschrift Ihr Interesse finden. Viel Freude beim Lesen wünschen Ihnen im Namen des Kirchenvorstands und der Festschriftredaktion
Ihre Pfarrerin Kirsten Schulte
Ihr Pfarrer Jürgen Gossler

  1    2    3    4    5    6    7    8    9    10    11    12    13    14    15    16    17    18    19    20    21    22    23    24      Nächste
Wir danken allen Beteiligten für die Bereitstellung von Texten und Bildern. Unserer besonderer Dank gilt:
Jörg Bachmann (Kirchen, Gemeindehaus- und Gruppenaufnahmen), Ulla-Britta Becker (historische Postkartenmotive), Karl-Heinz Burghardt (Innenaufnahmen der Kirche), Annerose Drese (Blumenschmuck), Renate Ehmer (Frauenkreis Hessentag 2000), Bildagentur Wolfgang Habermehl (Luftbild), Stadtarchiv der Stadt Fulda (historisches Postkartenmotiv), D. Weinen (Jubiläumsbild des Ökumenischen Singkreises), Hartmut Winter (Weihnachtskrippe)
Home  | Aktivitäten  | Gemeindebrief  | Geschichte unserer Gemeinde  | Sitemap  | Datenschutz  | Impressum
Copyright © 2005-2018 - Evangelische Kirchengemeinde Hünfeld