Evangelische Kirchengemeinde Hünfeld
Monatsspruch "Oktober 2017"
Es wird Freude sein vor den Engeln Gottes über einen Sünder, der Buße tut.
Lk 15,10
Gottesdienste
::: Dienstag, den 31. Oktober 2017
10.00 Uhr Festgottesdienst zum Reformationsjubiläum
Gemeindebrief-Archiv
Gemeindebriefe und Themeninhalte aus der Vergangenheit
1. von 9 Themen im Gemeindebrief - März, April, Mai, Juni 2006
Einführung von Kirsten Schulte als Pfarrerin unserer Gemeinde
Liebe Gemeinde,

wenn Sie dieser Gemeindebrief erreicht, sind die "tollen Tage" vorbei. Nach dem närrischen Treiben der Fastnacht beginnt am 1. März die Passionszeit: die Zeit, in der wir in besonderer Weise des Leidens und Sterbens Jesu gedenken. Die Gottesdienste und vor allem die Passionsandachten geben Ihnen in den kommenden Wochen Gelegenheit, zur Besinnung zu kommen. Sie wollen dazu anregen, im Spiegel des Lebens und Leidens Jesu über das eigene Leben und Leiden nachzudenken und alles, was uns bewegt, vor Gott zu bringen.

Doch mitten in der Passionszeit gibt es einen Sonntag, dessen Name zu dieser Zeit nicht recht zu passen scheint. Er heißt "Laetare", zu Deutsch: "Freut euch!" Ich finde es gut, dass es diesen Sonntag gibt. Denn er erinnert uns daran, dass es mitten in allem Leiden, das wir um uns herum wahrnehmen und das uns in jeder Nachrichtensendung aufs Neue vor Augen geführt wird, immer wieder auch Grund zur Freude gibt. Der Aufruf zur Freude mitten in der Passionszeit will die Klage über das Leid, das wir erleben, nicht übertönen. Der Sinn dieses Aufrufs besteht nicht darin, das Leid auszublenden, sondern vielmehr darin, uns die Augen zu öffnen für das Gute und Schöne in unserem Leben. Denn das begegnet uns gerade in der Zeit, in der das Licht zunimmt und die Natur zu neuem Leben erwacht, doch auch täglich aufs Neue. Und daran dürfen und sollen wir uns auch in der Passionszeit freuen, damit wir nicht im Leid - manchmal vielleicht auch im Selbstmitleid - versinken.

In diesem Jahr gibt es für unsere Gemeinde am Sonntag Laetare sogar einen besonderen Grund zur Freude: Denn an diesem Sonntag wird Frau Kirsten Schulte als Pfarrerin unserer Gemeinde eingeführt. Nach zweijähriger Dienstzeit hat sich Frau Schulte um die Pfarrerstelle, die sie schon seit November 2003 versehen hat, beworben. Daraufhin hat Bischof Dr. Martin Hein Frau Schulte nach einstimmiger Zustimmung durch den Kirchenvorstand mit Wirkung zum 1. Januar dieses Jahres zur Pfarrerin der 1. Pfarrstelle unserer Gemeinde ernannt. Mit ihrer Ernennung ist für Pfarrerin Schule die Übernahme in den kirchlichen Dienst auf Lebenszeit verbunden.

Wir wollen diesen freudigen Anlass mit einem Festgottesdienst begehen, der am Sonntag, dem 26. März, um 10.00 Uhr in unserer Kirche beginnt. Die Amtseinführung wird der Dekan unseres Kirchenkreises, Herr Bengt Seeberg, vornehmen.

Mitgestaltet wird der Gottesdienst vom Ökumenischen Singkreis unter seiner neuen Chorleiterin, Frau Olga Cygankov. Auch das ist sicher ein Grund zur Freude.

Nach den Grußworten, die sich unmittelbar an den Gottesdienst in der Kirche anschließen werden, findet im Gemeindehaus ein Empfang statt, zu dem auch die Gemeinde herzlich eingeladen ist.

In Vorfreude auf dieses besondere Ereignis im Leben unserer Gemeinde und mit guten Wünschen für eine besinnliche Passionszeit und eine frohe Osterzeit grüßt Sie
Ihr Pfarrer Jürgen Gossler
1   2   3   4   5   6   7   8   9      Nächste
Bildquellen: Magazin Gemeindebrief
Home  |  Aktivitäten  |  Gemeindebrief  |  Geschichte unserer Gemeinde  |  Sitemap  |  Impressum
Copyright © 2005-2017 - Evangelische Kirchengemeinde Hünfeld