Evangelische Kirchengemeinde Hünfeld
Monatsspruch "September 2018"
Gott hat alles schön gemacht zu seiner Zeit, auch hat er die Ewigkeit in ihr Herz gelegt; nur dass der Mensch nicht ergründen kann das Werk, das Gott tut, weder Anfang noch Ende.
Pred 3,11
Gottesdienste
::: Sonntag, den 7. Oktober 2018
10.00 Uhr Gottesdienst zum Erntedankfest
Gemeindebrief-Archiv
Gemeindebriefe und Themeninhalte aus der Vergangenheit
8. von 10 Themen im Gemeindebrief - Ostern 2005
Woher der Osterhase die Eier hat
Für uns ist es heute selbstverständlich, dass der Osterhase die Eier versteckt. Den kleineren Kindern wird von den Erwachsenen jedenfalls diese Geschichte erzählt. Aber schon bald fragen sie sich, woher der Hase eigentlich diese Eier hat. Die Verbindung zwischen Ostern, Osterhase und Eiern kann auf ganz verschiedene Arten erklärt werden. Der Hase kommt im Frühjahr manchmal zur Futtersuche in die Dörfer und Gärten. Wegen dieses ungewöhnlichen Verhaltens, sich in der Nähe von Menschen aufzuhalten, wurde ihm möglicherweise früher auch das Ablegen der besonderen Eier angedichtet. Doch auch ohne Eier ist der Hase als Symbol von Fruchtbarkeit und Frühling schon lange überliefert. Schon bei unseren Vorfahren, den Germanen, wurde die Frühlings- und Fruchtbarkeitsgöttin Ostera oft zusammen mit einem Hasen dargestellt. Es sind auch noch andere fleißige Eierboten bekannt: in Holstein und Sachsen der Hahn, in Hessen der Fuchs und in Thüringen war es der Storch, der die Eier brachte.
Text/Zeichnung: Badel

Vorherige    1   2   3   4   5   6   7   8   9   10      Nächste
Bildquellen: Magazin Gemeindebrief
Home  | Aktivitäten  | Gemeindebrief  | Geschichte unserer Gemeinde  | Sitemap  | Datenschutz  | Impressum
Copyright © 2005-2018 - Evangelische Kirchengemeinde Hünfeld