Evangelische Kirchengemeinde Hünfeld
Monatsspruch "Oktober 2017"
Es wird Freude sein vor den Engeln Gottes über einen Sünder, der Buße tut.
Lk 15,10
Gottesdienste
::: Dienstag, den 31. Oktober 2017
10.00 Uhr Festgottesdienst zum Reformationsjubiläum
Gemeindebrief-Archiv
Gemeindebriefe und Themeninhalte aus der Vergangenheit
2. von 12 Themen im Gemeindebrief - Juli, August, September, Oktober 2016
Bereicherung für den Kindergarten
Seit Februar gibt es im Kindergarten auch eine Sprachexpertin!
Frau Hettinger hat an einer sehr umfangreichen Fortbildung mit vielen Stunden teilgenommen. Sie hat sich in ihrer Freizeit durch einige Fachbücher gearbeitet, eine Projektarbeit für den Kindergarten erstellt, diese schriftlich festgehalten und wurde darüber bei ihrem Abschluss geprüft.
In ihrer Projektarbeit hat sie sich vorrangig für die Einführung eines Kinderparlaments eingesetzt, welches die Kinder bei uns „Mitbestimmerkreis“ nennen.
Die Kinder werden dabei aufgefordert ihre Meinung zu sagen, sich für etwas einzusetzen, also quasi mit bestimmen, deshalb der von den Kindern gewählte Begriff:
Mitbestimmerkreis.

Als Sprachexpertin unterstützt Frau Hettinger bei sprachlichen Auffälligkeiten der Kinder das gesamte Team mit ihrem fundierten Wissen. Somit können Auffälligkeiten besser erkannt, eingeschätzt und mit den Eltern nach Lösungen gesucht werden.

Kindergartenkinder stellten Bürgermeister viele Fragen

Ende letzten Jahres versprach der Bürgermeister Herr Schwenk den Kindergarten mit etwas Zeit und Gummibärchen zu besuchen. Damit dies ja nicht vergessen wurde, malten die Kinder ein Bild vom Bürgermeister in seinem Anzug mit Krawatte und schickten es in das Rathaus. Im Februar war es schließlich soweit: Herr Schwenk löste sein Versprechen ein und kam.
Die Kinder des Mitbestimmerkreises hatten sich vorher schon ein paar Fragen überlegt, die sie dem Bürgermeister unbedingt stellen wollten. In einer gemütlichen Runde kam man ins Gespräch. Ein Kind wusste sogar, dass Herr Schwenk an Fastnacht als Robin Hood verkleidet war. Dann stellten die Kinder ihre Fragen:
  • Wie viele Papiere hast du?
  • Wie viele Fenster hat dein Haus?
  • Wie groß ist dein Haus?
  • Wie sieht dein Büro aus?
  • Wie alt bist du? (Die Kinder schätzten: 20? 50? 80? )
  • Wann hast du Geburtstag?
  • Wo bist du geboren?
  • Wo wohnst du?
  • Was machst du so als Bürgermeister?
  • Welche Schuhgröße hast du?

Der Bürgermeister beantwortete den Kinder alle Fragen. Nur bei der Frage, wie viele Fenster das Rathaus habe, wirkte er etwas ratlos; er schlug den Kindern aber vor, ihn doch einmal zu besuchen, dann könnten sie die Fenster selber zählen!

Die Kinder hatten große Freude am Besuch des Bürgermeisters, und als einige Tage später davon ein Artikel mit Bild in der Zeitung erschien, waren sie sehr stolz!

Inzwischen haben die Kinder schon einen Termin für den Gegenbesuch bekommen und freuen sich sehr darauf! (Mehr davon im nächsten Gemeindebrief)
Brigitta Grosch,
Erzieherin
Vorherige    1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12      Nächste
Bildquellen: Magazin Gemeindebrief_comic+caricaturen, Fotostudio Daniel, Privatfotos
Home  |  Aktivitäten  |  Gemeindebrief  |  Geschichte unserer Gemeinde  |  Sitemap  |  Impressum
Copyright © 2005-2017 - Evangelische Kirchengemeinde Hünfeld