Evangelische Kirchengemeinde Hünfeld
Monatsspruch "Dezember 2017"
Durch die herzliche Barmherzigkeit unseres Gottes wird uns besuchen das aufgehende Licht aus der Höhe, damit es erscheine denen, die sitzen in Finsternis und Schatten des Todes, und richte unsere Füße auf den Weg des Friedens.
Lk 1,78-79
Gottesdienste
::: 3. Sonntag im Advent, 17. Dez. 2017
18.00 Uhr Gottesdienst mit Empfang des Friedenslichts
::: Mittwoch, den 20. Dezember 2017
19.00 Uhr Adventsandachten
::: Heiligabend, 24. Dezember 2017
15.30 Uhr Familiengottesdienst
::: Heiligabend, 24. Dezember 2017
17.30 Uhr Christvesper für Erwachsene
::: Heiligabend, 24. Dezember 2017
22.00 Uhr Christmette mit Abendmahl
::: 1. Weihnachtstag, 25. Dez. 2017
10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl
::: 2. Weihnachtstag, 26. Dez. 2017
10.00 Uhr Gottesdienst
::: Silvester, 31. Dezember 2017
18.00 Uhr Jahresschlussgottesdienst
::: Neujahr, 1. Januar 2018
18.00 Uhr ökumenischer Gottesdienst zu Beginn des neuen Jahres in der Klosterkirche
Gemeindebrief-Archiv
Gemeindebriefe und Themeninhalte aus der Vergangenheit
3. von 8 Themen im Gemeindebrief - Erntedank 2004
"Damit mein Haus voll wird"
So lautete der Titel des Spiels, das die Kindergottesdienstkinder im Gottesdienst zum Gemeindefest aufführten. Schon eine Woche vorher hatten die Kindergottesdienstmitarbeiterinnen das Spiel mit einer großen Schar von Kindern eingeübt. Das Spiel überträgt das Gleichnis vom großen Gastmahl, das Jesus vor fast 2000 Jahren erzählte, in unsere Zeit.

Eine Chefin schickt ihre Hausangestellte los, um Gäste für ein Fest einzuladen. Doch als es soweit ist, sagt ein Gast nach dem anderen ab. Alle sind mit irgendwelchen anderen Dingen beschäftigt. Keiner hat Zeit. Es scheint so, als müsse die große Party ins Wasser fallen. Doch die Chefin denkt nicht daran das Fest abzusagen. Sie schickt ihre Hausangestellte noch einmal los, um alle Leute einzuladen, die sie unterwegs trifft. Und so wird das Haus der Chefin doch noch voll. Ganz verschiedene Menschen nehmen an einem reich gedeckten Tisch Platz und feiern zusammen ein fröhliches Fest.

Am Ende fragt die Hausangestellte die Chefin, warum sie all die Leute überhaupt eingeladen hat. Die Chefin antwortet: "So ist das auch bei Gott. Er lädt alle ein. Er möchte, dass alle miteinander feiern, damit die Einsamen neue Freunde finden und die Traurigen wieder froh werden." Am Schluss des Gottesdienstes wurde das Spiel der Kinder von den Gästen mit viel Beifall bedacht.

Allen Kindern, die bei dem Spiel mitgewirkt haben, sowie dem Kindergottesdienst-Team und unserer Organistin Katja Möller, die das Spiel (auch schon beiden Proben) am Klavier musikalisch begleitete, sei an dieser Stelle noch einmal herzlich gedankt.
Wir hoffen, dass sich auch nach den Sommerferien wieder viele Kinder in unserem Gemeindehaus einfinden werden, um gemeinsam Gottesdienst zu feiern. Deshalb der Hinweis:

Der erste Kindergottesdienst nach den Ferien beginnt am Sonntag, dem 5. September, im Gemeindehaus.

Am Samstag, dem 18. September, können die Kindergottesdienstkinder dann am Kinderkirchentag in Petersberg teilnehmen. Dort wird es um Bonifatius gehen. Es wäre schön, wenn wieder eine große Gruppe aus unserer Gemeinde beim Kinderkirchentag vertreten wäre.
Vorherige    1   2   3   4   5   6   7   8      Nächste
Bildquellen: Magazin Gemeindebrief
Home  |  Aktivitäten  |  Gemeindebrief  |  Geschichte unserer Gemeinde  |  Sitemap  |  Impressum
Copyright © 2005-2017 - Evangelische Kirchengemeinde Hünfeld