Evangelische Kirchengemeinde Hünfeld
Monatsspruch "Oktober 2017"
Es wird Freude sein vor den Engeln Gottes über einen Sünder, der Buße tut.
Lk 15,10
Gottesdienste
::: Dienstag, den 31. Oktober 2017
10.00 Uhr Festgottesdienst zum Reformationsjubiläum
Gemeindebrief-Archiv
Gemeindebriefe und Themeninhalte aus der Vergangenheit
9. von 9 Themen im Gemeindebrief - Nov., Dez. 2013 Januar, Februar 2014
„Zum Nutzen aller“
Zum Gedenken an unseren Kirchenältesten Hans Weiß

Am 26. September ist unser Kirchenältester Hans Weiß nach langer Krankheit verstorben. In der großen Zahl der Teilnehmer an der Trauerfeier, die am 1. Oktober in unserer Kirche stattfand, spiegelte sich noch einmal die hohe Wertschätzung, die Hans Weiß in unserer Gemeinde und in unserer Stadt entgegengebracht wurde.

Von 1977 bis zum Ende seines Lebens gehörte Hans Weiß ununterbrochen unserem Kirchenvorstand an, zunächst als Kirchenvorsteher und später als Kirchenältester. Was ihn besonders auszeichnete, war sein Organisationstalent. Im Gedächtnis bleiben wird uns Hans Weiß vor allem als Organisator unseres Gemeindefestes, das er in den 70er Jahren mit aus der Taufe gehoben hat. Über Jahrzehnte hinweg hat er bei unserem Gemeindefest Regie geführt und selbst tatkräftig mitgewirkt.

Vor fünf Jahren ist Hans Weiß etwas gelungen, das in der Geschichte unserer Kirchengemeinde bislang einmalig geblieben ist. Er hat in langen und aufwendigen Recherchen die Adressen der Männer und Frauen ausfindig gemacht, die 50 Jahre zuvor zusammen mit ihm konfirmiert worden waren. Damit hat er die Voraussetzung dafür geschaffen, dass in unserer Gemeinde erstmals ein Gottesdienst zur Goldenen Konfirmation gefeiert werden konnte.

Wenn wir auf das Leben von Hans Weiß zurückblicken, dann steht uns das Bild eines Menschen vor Augen, der seine Gaben eingesetzt hat zum Wohl seiner Nächsten. Von solchen Menschen lebt unser ganzes Gemeinwesen, besonders aber die Gemeinde Jesu Christi. Sie lebt von Menschen, die bereit sind ein Amt zu übernehmen und damit ihre Gaben und ihre Kraft dauerhaft und verlässlich in den Dienst der Gemeinde zu stellen. Von der Bedeutung der Ämter und Gaben für die christliche Gemeinde schreibt der Apostel Paulus in 1. Korintherbrief:

„Es sind verschiedene Gaben; aber es ist ein Geist. Und es sind verschiedene Ämter; aber es ist ein Herr. Und es sind verschiedene Kräfte; aber es ist ein Gott, der da wirkt alles in allen. In einem jeden offenbart sich der Geist zum Nutzen aller.“ (1.Kor 12,4-7)

Die Wertschätzung, die Hans Weiß in unserer Gemeinde genoss, war nicht zuletzt darin begründet, dass er in seinen Ämtern als Kirchenvorsteher und Kirchenältester nicht den persönlichen Vorteil gesucht hat, sondern seine Gaben und Kräfte eingesetzt hat „zum Nutzen aller“.

In den letzten Jahren seines Lebens haben die Kräfte von Hans Weiß jedoch stetig nachgelassen. Und so war es gut, dass er am 26. September sterben durfte. Uns bleibt die dankbare Erinnerung an einen verlässlichen und bescheidenen Menschen, der das Leben unserer Gemeinde über mehr als 30 Jahre hinweg mitgestaltet und mitgeprägt hat, und die Zuversicht, dass er nun in Gottes Hand geborgen ist.
Pfarrer Jürgen Gossler
Vorherige    1   2   3   4   5   6   7   8   9  
Bildquellen: Magazin Gemeindebrief, Offiz. Webseiten WGT 2014, „Aktion Brot für die Welt“, Magazin Blickkontakt, Privatfotos, Krippe: Hartmut Winter, Foto-Daniel
Home  |  Aktivitäten  |  Gemeindebrief  |  Geschichte unserer Gemeinde  |  Sitemap  |  Impressum
Copyright © 2005-2017 - Evangelische Kirchengemeinde Hünfeld