Evangelische Kirchengemeinde Hünfeld
Monatsspruch "Oktober 2017"
Es wird Freude sein vor den Engeln Gottes über einen Sünder, der Buße tut.
Lk 15,10
Gottesdienste
::: Dienstag, den 31. Oktober 2017
10.00 Uhr Festgottesdienst zum Reformationsjubiläum
Gemeindebrief-Archiv
Gemeindebriefe und Themeninhalte aus der Vergangenheit
1. von 11 Themen im Gemeindebrief - Juli, August, September, Oktober 2013
Dein Kreuz zählt – Kirchenvorstandswahl am 29. September 2013
Liebe Gemeinde,
nach der Wahl ist vor der Wahl. Denn nur eine Woche nach der Wahl zum Deutschen Bundestag am 22. September findet in allen Gemeinden unserer Landeskirche die Wahl eines neuen Kirchenvorstands statt. An diesem Tag haben Sie die Möglichkeit, Männer und Frauen ihres Vertrauens für sechs Jahre in den Kirchenvorstand zu wählen. Unsere Landeskirche hat die Wahl unter das Motto gestellt: Dein Kreuz zählt!

Was ist ein Kirchenvorstand?
Der Kirchenvorstand ist das ehrenamtliche Leitungsgremium der Kirchengemeinde. Er trifft sich in regelmäßigen Abständen (meist einmal im Monat), um über die Belange der Kirchengemeinde zu beraten und Entscheidungen zu treffen.

Der Kirchenvorstand setzt sich zusammen aus gewählten und berufenen Gemeindemitgliedern und den Pfarrern der Gemeinde. In unserer Gemeinde werden 6 Kirchenvorsteher/innen direkt gewählt. Außerdem haben die gewählten Mitglieder im Zusammenwirken mit den Pfarrern die Möglichkeit, bis zu 3 weitere Gemeindemitglieder in den Kirchenvorstand zu berufen. Darüber hinaus gehören dem Kirchenvorstand in der Regel auch Kirchenälteste an, die eine langjährige Erfahrung in der Gemeindearbeit und zumeist auch in der Kirchenvorstandsarbeit haben. Bei Entscheidungen im Kirchenvorstand haben sie beratende Funktion, jedoch kein Stimmrecht.

Was sind die Aufgaben eines Kirchenvorstands?
Der Kirchenvorstand regelt die Angelegenheiten, die die Kirchengemeinde vor Ort betreffen. Er verwaltet die Finanzen der Gemeinde, regelt ihre Verteilung und kümmert sich um die Instandhaltung der kirchlichen Gebäude (Kirche, Gemeindehaus, Pfarrhäuser).

Zu den wichtigsten Aufgaben des Kirchenvorstands gehört die Mitverantwortung für die Verkündigung des Evangeliums und die Förderung des Gemeindelebens. In der vergangenen Wahlperiode sind durch die Initiative von Mitgliedern des Kirchenvorstands in unserer Gemeinde beispielsweise neue Formen von Advents- und Passionsandachten eingeführt worden. Auch die Gestaltung der Andachten lag in den Händen dieser Kirchenvorsteherinnen und anderer Gemeindemitglieder, die für diese neue Verkündigungsform gewonnen werden konnten. Die Planung und Durchführung der vor etwa fünf Jahren eingeführten Kinderbibeltage wird ebenfalls von Mitgliedern des Kirchenvorstands mitverantwortet.

Außerdem vertritt der Kirchenvorstand die Gemeinde nach außen. Er entsendet Delegierte in die Synode unseres Kirchenkreises und in Gremien, in denen die Zusammenarbeit mit der Kommune geregelt wird. Das gilt für unsere Gemeinde besonders im Hinblick auf den Kindergarten, der von der Stadt Hünfeld mitfinanziert wird. Zur Abstimmung der Zusammenarbeit zwischen der Stadt und allen Kindergartenträgern finden regelmäßige Sitzungen statt, in denen unsere Gemeinde durch die Kindergartenbeauftragte des Kirchenvorstands vertreten wird.

Wer darf wählen?
Wahlberechtigt sind alle Gemeindemitglieder, die am Wahltag mindestens 14 Jahre alt sind. Jedes Gemeindemitglied kann nur in der eigenen Gemeinde wählen.

Wie und wo wird gewählt?
Gewählt wird am 29. September 2013. Das Wahllokal im Evangelischen Gemeindehaus, Stiftstraße1, ist von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet. Wer am Wahltag verhindert ist oder aus gesundheitlichen Gründen nicht zum Wahllokal kommen kann, hat die Möglichkeit der Briefwahl. Briefwahlunterlagen können in unserem Gemeindebüro beantragt werden. Erstmals ist auch eine Online-Wahl möglich. Näheres dazu können sie der Wahlbenachrichtigung entnehmen, die Ihnen voraussichtlich Ende August zugesandt wird. Außerdem wird Ihnen noch ein Informationsblatt mit dem Namen, dem Foto und einer kurzen Vorstellung der Personen zugehen, die sich zur Kandidatur bereit erklärt haben. Denn Sie sollen sich ja von den Kandidatinnen und Kandidaten – im wörtlichen wie im übertragenen Sinne – ein Bild machen können.

Wie wird der Wahltag gestaltet?
Wir verbinden den Wahlsonntag mit unserem diesjährigen Gemeindefest, das wir um 11.00 Uhr mit einem Familiengottesdienst zum Erntedankfest eröffnen. Wir laden Sie schon jetzt herzlich ein mitzufeiern und bitten Sie, von Ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Denn mit Ihrer Beteiligung an der Wahl bringen Sie sowohl Ihre Anteilnahme am Leben Ihrer und unserer Kirchengemeinde zum Ausdruck als auch Ihre Wertschätzung für die Menschen die bereit sind, für die weitere Entwicklung unserer Gemeinde Verantwortung zu übernehmen. Auch in dieser Hinsicht gilt das Motto der Wahl: Dein Kreuz zählt!

Mit guten Wünschen für die bevorstehende Urlaubszeit grüßen Sie herzlich Ihre Pfarrer
Jürgen Gossler
Stefan Remmert
1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11      Nächste
Bildquellen: Magazin Gemeindebrief_comic+caricaturen, ekkw.de/blickkontakt, Fotostudio Daniel, Privatfotos, KV-Wahl2013/ekkw
Home  |  Aktivitäten  |  Gemeindebrief  |  Geschichte unserer Gemeinde  |  Sitemap  |  Impressum
Copyright © 2005-2017 - Evangelische Kirchengemeinde Hünfeld