Evangelische Kirchengemeinde Hünfeld
Monatsspruch "Dezember 2017"
Durch die herzliche Barmherzigkeit unseres Gottes wird uns besuchen das aufgehende Licht aus der Höhe, damit es erscheine denen, die sitzen in Finsternis und Schatten des Todes, und richte unsere Füße auf den Weg des Friedens.
Lk 1,78-79
Gottesdienste
::: Mittwoch, den 20. Dezember 2017
19.00 Uhr Adventsandachten
::: Heiligabend, 24. Dezember 2017
15.30 Uhr Familiengottesdienst
::: Heiligabend, 24. Dezember 2017
17.30 Uhr Christvesper für Erwachsene
::: Heiligabend, 24. Dezember 2017
22.00 Uhr Christmette mit Abendmahl
::: 1. Weihnachtstag, 25. Dez. 2017
10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl
::: 2. Weihnachtstag, 26. Dez. 2017
10.00 Uhr Gottesdienst
::: Silvester, 31. Dezember 2017
18.00 Uhr Jahresschlussgottesdienst
::: Neujahr, 1. Januar 2018
18.00 Uhr ökumenischer Gottesdienst zu Beginn des neuen Jahres in der Klosterkirche
Gemeindebrief-Archiv
Gemeindebriefe und Themeninhalte aus der Vergangenheit
6. von 11 Themen im Gemeindebrief - Nov., Dez. 2012 Januar, Februar 2013
Begleitet bis zuletzt – Ambulanter Hospizdienst für Erwachsene
Angesichts medizinisch-tech-nischer Möglichkeiten, steigender Pflegekosten und höherer Lebenserwartung stellt sich heute mehr denn je die Frage nach einem würdigen Sterben. Der Ökumenische Hospizverein Hünfeld hat sich zur Aufgabe gesetzt, Informationen zu diesem Thema bekannt zu machen und Menschen in diesen Fragen zu beraten.

Mit seinem Ambulanten Hospizdienst stellt er darüber hinaus konkrete Hilfe für die Sterbebegleitung bereit und gibt dadurch eine alternative Antwort zu aktiver Sterbehilfe. Die Hospizarbeit ist in Ihrem Selbstverständnis getragen von einem Menschenbild, das die Wünsche und den Willen des Menschen respektiert und seine Würde bis zuletzt achtet.

Neben der Beratungs- und Informationsarbeit des Vereins bietet der Ambulante Hospizdienst deshalb mit seinen ehrenamtlichen HelferInnen Begleitung von schwerstkranken und sterbenden Menschen an. Durch die Anwesenheit der mit Sterben vertrauten ehrenamtlichen HelferInnen erlebt der Sterbende nicht nur, dass er nicht abgeschoben, vergessen und alleingelassen wird, sondern auch die Angehörigen oder Betreuungspersonen werden in Ihrer schwierigen Aufgabe unterstützt und entlastet. Dieser ehrenamtliche Dienst will dabei helfen und es möglich machen, dass Menschen im vertrauten Umfeld die letzte Lebenszeit verbringen können; mitmenschlich begleitet bis zuletzt.

Der Dienst ist kostenfrei. Rufen Sie uns an: 06652 – 96 70 16
Vorherige    1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11      Nächste
Bildquellen: Magazin Gemeindebrief, Offiz. Webseiten WGT 2013, „Aktion Brot für die Welt“, Kirchentag in Hamburg, Privatfotos
Home  |  Aktivitäten  |  Gemeindebrief  |  Geschichte unserer Gemeinde  |  Sitemap  |  Impressum
Copyright © 2005-2017 - Evangelische Kirchengemeinde Hünfeld