Evangelische Kirchengemeinde Hünfeld
Monatsspruch "Dezember 2017"
Durch die herzliche Barmherzigkeit unseres Gottes wird uns besuchen das aufgehende Licht aus der Höhe, damit es erscheine denen, die sitzen in Finsternis und Schatten des Todes, und richte unsere Füße auf den Weg des Friedens.
Lk 1,78-79
Gottesdienste
::: 3. Sonntag im Advent, 17. Dez. 2017
18.00 Uhr Gottesdienst mit Empfang des Friedenslichts
::: Mittwoch, den 20. Dezember 2017
19.00 Uhr Adventsandachten
::: Heiligabend, 24. Dezember 2017
15.30 Uhr Familiengottesdienst
::: Heiligabend, 24. Dezember 2017
17.30 Uhr Christvesper für Erwachsene
::: Heiligabend, 24. Dezember 2017
22.00 Uhr Christmette mit Abendmahl
::: 1. Weihnachtstag, 25. Dez. 2017
10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl
::: 2. Weihnachtstag, 26. Dez. 2017
10.00 Uhr Gottesdienst
::: Silvester, 31. Dezember 2017
18.00 Uhr Jahresschlussgottesdienst
::: Neujahr, 1. Januar 2018
18.00 Uhr ökumenischer Gottesdienst zu Beginn des neuen Jahres in der Klosterkirche
Gemeindebrief-Archiv
Gemeindebriefe und Themeninhalte aus der Vergangenheit
9. von 9 Themen im Gemeindebrief - Nov., Dez. 2011 Januar, Februar 2012
Bei schönem Wetter, gut gelaunt, losgelöst vom Alltag, einfach spitze!
Mein Programm beim Kirchentag war breit gefächert: Bibelarbeiten bei Schorlemmer, aber auch bei Eckart von Hirschhausen und Nikolaus Schneider, das Kabarett Duo Camillo, die A-Capella-Gruppe „Voce Veritas“ in der Kreuzkirche, das Wise Guys-Konzert mit 20.000 Musikbegeisterten im Stadion und nicht zu vergessen ein Abend mit Margot Käßmann. Sie berichtete von drei Kindern unserer Zeit, die sich auf den Weg des Friedens machen: Juanita aus Argentinien, wo viele Menschen verschwunden sind, Tambo aus Liberia, wo Kinder zu Kindersoldaten werden und Samir aus Afghanistan, der durch eine Bombe verkrüppelt wurde. Verstärkt wurden die Bilder und Worte in uns durch die Flötenmusik H.J. Hufeisens.

Was mich am meisten beeindruckte und berührte, ich kann es nicht sagen. Nicht vergessen werde ich das Musical „Esther, Königin von Susa“ im Staatsschauspiel. Eine Jugendgruppe aus Halle/Saale erzählte leidenschaftlich und mitreißend die Geschichte des jüdischen Mädchens Esther, das später die Frau des Königs Xerxes wurde und als Königin ihr Volk vor dem Untergang rettete, indem sie die Pläne des Ministers, das jüdische Volk auszurotten, durchkreuzte.

In Erinnerung bleiben auch der Eröffnungsgottesdienst und der Schlussgottesdienst in den Elbwiesen mit Blick auf die Frauenkirche, die Kreuzkirche und das Schloss. Einmalig schön!

Haben Sie Lust bekommen, die Kirche und die Verkündigung in so vielen Facetten zu erleben, dann kommen Sie mit auf den nächsten Kirchentag in zwei Jahren in Hamburg.
Annerose Drese
Vorherige    1   2   3   4   5   6   7   8   9  
Bildquellen: Magazin Gemeindebrief, Privatfotos
Home  |  Aktivitäten  |  Gemeindebrief  |  Geschichte unserer Gemeinde  |  Sitemap  |  Impressum
Copyright © 2005-2017 - Evangelische Kirchengemeinde Hünfeld