Evangelische Kirchengemeinde Hünfeld
Monatsspruch "Oktober 2017"
Es wird Freude sein vor den Engeln Gottes über einen Sünder, der Buße tut.
Lk 15,10
Gottesdienste
::: Dienstag, den 31. Oktober 2017
10.00 Uhr Festgottesdienst zum Reformationsjubiläum
Gemeindebrief-Archiv
Gemeindebriefe und Themeninhalte aus der Vergangenheit
8. von 8 Themen im Gemeindebrief - Juli, August, September, Oktober 2011
Die Stiftskirche wurde zum Konzertsaal - Hünfelder Kammerorchester an der Wigbertschule „erobert“ die Stiftskirche und die Herzen der Zuhörer
Am Sonntag, 29. Mai hatte das „Hünfelder Kammerorchester an der Wigbertschule“ zu seinem Jahreskonzert in die evangelische Stiftskirche Hünfeld eingeladen. Auf dem Programm standen neben Werken von Johann Friedrich Fasch (Sinfonie G-Dur) und William Boyce (Sinfonie B-Dur) auch Joseph Haydns „Violinkonzert G-Dur“ (Solistin: Johanna Halsch, Violine), Gabriel Faures „Elegie“ (Solist: Silas Neuhof, Cello), Johann Michael Bachs „Klavierkonzert BDur“ (Solist: Christian Seidler, Orgel), „Idylle“ von Arnold Trowell (Solist: Lukas Neuhof, Cello), sowie „Melodie“ aus Tschaikowski „Souvenir d´un lieu cher“ (Solistin: Marit Neuhof) . Die Leitung hatte StR Thomas Nüdling.

Solisten und Orchester überzeugten in allen Werken durchweg mit einer eindrucksvollen, reifen Leistung und agierten voller Spielfreude. Auf hervorragende Art und Weise bewältigten die jungen Solistinnen und Solisten ihre Aufgaben, bei denen Sie mit dem Kammerorchester sowie der Orgel und dem Cembalo in wahrhaftige Harmonie t raten. Gleichsam spielerisch wechselten sich bei den Orchesterwerken die Soli- mit den Tuttistellen ab. Interessant die Interpretation, das Tanner Klavierkonzert von Johann Michael Bach auf dem Cembalo zu intonieren, was dem Stück eine zusätzlich positive Klangnote gab. Lang anhaltender Applaus und ein herzliches Dankeswort von Frau Dr. Lang waren der Lohn für die lange Vorbereitung auf das Konzert.

Faszinierend, was sich in den vergangenen Jahren aus diesem Kreis von Laienmusikern entwickelt hat, die sich erstmals im Jahr 1985 als kleiner Kreis im Wohnzimmer von Dr. Klemens Drinnenberg zusammenfanden, um gemeinsam regelmäßig zu musizieren. Sehr bald kamen weitere Musiker hinzu, so dass man nicht mehr von einem Kammermusizierkreis, sondern von einem kleinen Kammerorchester sprechen konnte. Im Jahr 1986 gab das Orchester sein erstes abendfüllendes Konzert. Wurde das Orchester anfangs vom ersten Pult aus geleitet, so war dies mit zunehmender Zahl der Musici nicht mehr möglich. 1989 wurde deshalb Stephan Mollenhauer, der bis dahin als Flötist mitgewirkt hatte, musikalischer Leiter.



Mit der Größe wuchsen auch die Aufgaben. So wirkte das Orchester regelmäßig bei vielen Veranstaltungen in der Haunestadt mit und wurde durch Orchesterreisen auch zum musikalischen Botschafter, u.a. in Landerneau. Im Jahr 2008 übergab Stephan Mollenhauer den Dirigentenstab in die Hände des Musiklehrers Thomas Nüdling. Zeitgleich wurde eine Kooperation mit der Wigbertschule eingegangen und das Orchester umbenannt in „Hünfelder Kammerorchester an der Wigbertschule“.

Ab dem Schuljahr 2009/2010 konnte mit Unterstützung der Wigbertschule ein Vororchester für Anfänger gegründet und damit der Nachwuchs für das „Hünfelder Kammerorchester an der Wigbertschule“ gesichert werden. Durch die Zusammenarbeit mit den Bläserklassen ist zudem der Aufbau eines sinfonischen Orchesters möglich. Speziell hierfür wurde das Instrumentenspektrum um Oboen und Fagotte erweitert. Insgesamt sind derzeit 50 junge und jung gebliebene Streicher aus dem gesamten Landkreis Fulda und darüber hinaus in beiden Ensembles des Kammerorchesters tätig.

Wer Geige, Bratsche, Cello oder Kontrabass spielt und mitproben möchte, ist gerne willkommen. Die Proben finden Donnerstags statt, von 18.45 bis 20.30 Uhr. Ansprechpartner sind Thomas Nüdling (erreichbar über die Wigbertschule) und Hartmut Krause (erreichbar: 0170 30 50 645).
Hartmut Krause
Vorherige    1   2   3   4   5   6   7   8  
Bildquellen: Magazin Gemeindebrief, Fotostudio Daniel, Privatfotos
Home  |  Aktivitäten  |  Gemeindebrief  |  Geschichte unserer Gemeinde  |  Sitemap  |  Impressum
Copyright © 2005-2017 - Evangelische Kirchengemeinde Hünfeld