Evangelische Kirchengemeinde Hünfeld
Monatsspruch "Dezember 2017"
Durch die herzliche Barmherzigkeit unseres Gottes wird uns besuchen das aufgehende Licht aus der Höhe, damit es erscheine denen, die sitzen in Finsternis und Schatten des Todes, und richte unsere Füße auf den Weg des Friedens.
Lk 1,78-79
Gottesdienste
::: Mittwoch, den 20. Dezember 2017
19.00 Uhr Adventsandachten
::: Heiligabend, 24. Dezember 2017
15.30 Uhr Familiengottesdienst
::: Heiligabend, 24. Dezember 2017
17.30 Uhr Christvesper für Erwachsene
::: Heiligabend, 24. Dezember 2017
22.00 Uhr Christmette mit Abendmahl
::: 1. Weihnachtstag, 25. Dez. 2017
10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl
::: 2. Weihnachtstag, 26. Dez. 2017
10.00 Uhr Gottesdienst
::: Silvester, 31. Dezember 2017
18.00 Uhr Jahresschlussgottesdienst
::: Neujahr, 1. Januar 2018
18.00 Uhr ökumenischer Gottesdienst zu Beginn des neuen Jahres in der Klosterkirche
Gemeindebrief-Archiv
Gemeindebriefe und Themeninhalte aus der Vergangenheit
5. von 11 Themen im Gemeindebrief - Juli, August, September, Oktober 2008
Das kann jeder von uns tun
Die globalen Klimaveränderungen beunruhigen immer mehr Menschen. Eine Ausstellung "Klima der Gerechtigkeit" soll Ursachen der globalen Erwärmung verständlich darstellen und aufzeigen, wie sie begrenzt werden und was jeder Einzelne und jede Gemeinde tun kann. Die Länder des Südens, die besonders unter den Klima-Folgen zu leiden haben, stehen im Mittelpunkt der Ausstellung - nicht als Opfer, sondern als Engagierte. Mit-Organisator Bernd Müller, Pfarrer beim kirchlichen Entwicklungsdienst der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, stellt dar, wie wir durch verändertes Konsumverhalten Klimaschutz betreiben können.

Mobilität hinterfragen

Vom Brötchenholen bis zum Sommerurlaub: Wir haben es in der Hand. Laufen statt Auto fahren, Elbe- Radweg statt Mallorca, Bahn statt Flugzeug. Das hält gesund, verbraucht weniger Rohstoffe und heizt die Erde nicht auf. Und: Brauchen wir ein zweites Auto? Wo können wir uns umweltfreundlich im Alltag bewegen?

Konsumverhalten überdenken

Müssen die Waren eine Weltreise hinter sich haben, wenn ich sie kaufe? Oder konsumiere ich lieber regional? Wir haben mehr Macht, als wir meinen. Fragen Sie zum Beispiel nach Mineralwasser aus der Nähe - wenn das viele tun, wird es angeboten! Nehmen Sie sich Zeit zu erfahren, woher Produkte stammen und wie sie hergestellt wurden. So werden Sie mündiger Konsument! Nicht vergessen: Dinge mehrfach nutzen, weitergeben, secondhand kaufen oder teilen: All das entlastet die Umwelt.

Energieverbrauch zu Hause

Wie heize ich? Wo kann ich sparen? Stromverbrauch, Stand-by-Geräte und eigenes Verhalten immer mal wieder überprüfen. Kann ich zu einem Anbieter wechseln, der Strom aus regenerativen Energien erzeugt? Und zuletzt: langen Atem haben. Nichts ändert sich von heute auf morgen.

Ausstellung "Klima der Gerechtigkeit", organisiert von der Vereinten Evangelischen Mission und der Evangelischen Kirche von Kurhessen- Waldeck, Haus der Kirche, Kassel, 1. bis 26. September 2008.
(Bernd Müller/bk)
Vorherige    1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11      Nächste
Bildquellen: Magazin Gemeindebrief
Home  |  Aktivitäten  |  Gemeindebrief  |  Geschichte unserer Gemeinde  |  Sitemap  |  Impressum
Copyright © 2005-2017 - Evangelische Kirchengemeinde Hünfeld